Apr 06

LTE, kurz für Long Term Evolution, ist eine Form der mobilen Datenübertragung und gilt als der Nachfolger von UMTS. Zu den Vorteilen zählen insbesondere die geringere Latenzzeit, was insbesondere für Online-Spiele, Videotelefonie und Internettelefonie im Allgemeinen relevant ist, sowie die erhöhte Datenübertragungsgeschwindigkeit von theoretisch bis zu 300 Megabit/Sekunde.

Im Gegensatz zu seinen Vorgängern wird LTE dank seiner Leistungsfähigkeit von den Providern ernsthaft als Alternative zum Breitbandinternet angesehen. Vor allem ländliche Gebiete, in denen keine Breitbandverbindung vorhanden ist, sollen dank LTE profitieren.


Die drei Mobilfunkbetreiber vodafone, O2 sowie die Deutsche Telekom haben zur im 2. Quartal 2010 stattgefundenen Frequenzversteigerung Frequenzen für LTE erworben und bieten teilweise bereits entsprechende LTE-Tarife an. E-Plus hat bisher keine Frequenzen erworben. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei weiterhin auf dem Ausbau von UMTS, sodass hier in nächster Zeit mit keinem LTE-Tarif zu rechnen ist. Die Telekom bietet derzeit nur einen LTE-Tarif an: “Call and surf Comfort” verspricht eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 3.000 Kilobit/Sekunde bei einer Mindestlaufzeit von 2 Jahren. Mitgeliefert wird dabei ein Speedport LTE Router. Vodafone bietet hingegen 4 verschiedene LTE-Verträge (sowie weitere 4 Verträge, die mit einer Festnetzflatrate gekoppelt sind) an, die sich hinsichtlich Übertragungsrate und maximal erlaubtem Traffic unterscheiden. Die maximalen Downloadgeschwindigkeiten reichen hierbei von 3.600 Kilobit/Sekunde bis zu 50.000 Kilobit/Sekunde. Die Mindestlaufzeit beträgt bei allen Tarifen ebenfalls 2 Jahre, die mitgelieferte Hardware ist ein LTE-Modem von Samsung. O2 hat zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Tarife im Angebot, verspricht allerdings ein Angebot diesbezüglich in kurzer Zeit.Auch wenn die Tarifanbieter LTE-taugliche Hardware mitliefern, ist die Anzahl an Endgeräten, die diesen Standard unterstützen, noch begrenzt. Wer Notebooks, Netbooks, Tablets oder Smartphones mit entsprechender Technik sucht, muss sich wohl noch einige Zeit gedulden müssen.

written by Maik

3 Responses to “Mobiles Internet via LTE”

  1. Lars Says:

    Was jetzt noch fehlt ist ein ordentlicher Tarif, der es auch für Leute mit kleinem Portemonaie erschwinglich macht. Ich find den Ansatz gut, aber bei E-Plus hat man eigentlich nirgendswo probleme mit der Inet verbindung.

  2. payday Says:

    rst mal vielen Dank für deinen ausführlichen Artikel

  3. Ronald Says:

    Vielen Dank für die Zusammenfassung!
    Finde es ein wenig schade, dass imemr ncoh so auf Mindestlaufzeit gepocht wird, man weiß doch nciht, ob man sich das in einem jahr immer noch leisten kann/will…

    Naja man wird sehen!